GRÜNE Harsewinkel

Antrag auf Einführung der Ehrenamtskarte NRW

Antrag auf Einführung der Ehrenamtskarte NRW

22.02.2016 von Brunhilde Leßner

Begründung:
Ehrenamtliche bilden unserer Meinung nach das Rückgrat der Gesellschaft, denn sie leisten einen Beitrag zum Sozialprodukt, auch wenn das nicht immer sichtbar ist. All diese Menschen haben das Herz auf dem  rechten Fleck, und ihr Engagement ist unbezahlbar, weil sie nicht nur ihre Rechte betonen. Dafür sollten wir ihnen nicht nur mit Worten Respekt und Anerkennung zollen.

Die Ehrenamtskarte ist eine persönliche, nicht übertragbare, landesweit gültige Anerkennungskarte für überdurchschnittliches, ehrenamtliches Engagement. Bereits 121 nordrhein-westfälische Kommunen beteiligen sich am Projekt „Ehrenamtskarte“. Die Ehrenamtskarte bietet:
 Vergünstigungen in Harsewinkel
   - in städtischen Einrichtungen
   - von privaten Anbietern
Vergünstigungen in allen anderen teilnehmenden Kommunen in NRW
Vergünstigungen auf Landesebene

Die Stadt wird aufgefordert, wegen der Ehrenamtskarte potenziellen Partner (öffentliche und private Einrichtungen, Firmen, Geschäfte usw.) zu informieren und wegen Mitarbeit vorzufühlen, um eine mögliche Resonanz abschätzen zu können.
Die Ehrenamtskarte könnte erstmalig zum Jahreswechsel 2016/2017 im Rahmen einer Feierstunde eingeführt werden,  später dann beim „Tag des Ehrenamtes“ überreicht werden.

Datenschutzhinweis · Impressum · nicht angemeldet. Login / Registrieren

cc-by-sa DE 3.0 Die durch Bündnis 90/Die Grünen Harsewinkel erstellten Inhalte sind nach dem deutschen Urheberrecht geschützt.
Sofern nicht anders angegeben, stehen die Texte dieser Seite unter einer Creative-Commons-Lizenz:
Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 DE
no_og
no_og
no_og
x
lade... Bild