GRÜNE Harsewinkel

Bürgermeisterkandidat Juan Carlos Palmier: ZUHÖREN wird bei mir großgeschrieben!

Bürgermeisterkandidat Juan Carlos Palmier: ZUHÖREN wird bei mir großgeschrieben!

25.08.2020 von Brunhilde Leßner


ZUHÖREN wird bei mir großgeschrieben – nicht nur in Wahlzeiten!


Als Bürgermeisterkandidat von Bündnis 90/Die Grünen in Harsewinkel möchte ich natürlich gerne mit Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch kommen und die Themen, die den Menschen auf den Nägeln brennen, anpacken. Das ist mein persönlicher Anspruch als Politiker. Nicht nur in Wahlzeiten.
Daher möchte ich interessierten Harsewinkelern, Greffenern und Marienfeldern die Möglichkeit bieten, mit mir ins Gespräch zu kommen, mit mir Kontakt aufzunehmen, und zwar in Form einer Bürgersprechstunde.
Durch die Corona-Pandemie bedingt biete ich diese Bürgermeisterkandidaten-Sprechstunde im Augenblick telefonisch unter der Nummer 0151 – 721 60 437 an.
Selbstverständlich rufe ich auch gerne zurück, sodass für den Anrufer keine Kosten entstehen. Über diese spezielle Kommunalwahl-Hotline von mir bin ich auch darüber hinaus jederzeit kontaktierbar, so auch per WhatWapp. Oder per E-Mail unter kontakt@gruene-harsewinkel.de. So können bequem Fragen und Anregungen mitgeteilt werden, ich antworte persönlich. Ich freue mich auf Ihren Anruf! 

Termine für die Bürgersprechstunde im August:

Dienstag, 18. August, von 14 bis 18 Uhr

Mittwoch, 26. August von 8 bis 11 Uhr.

Damit für viele Interessierte die Teilnahme möglich wird, biete ich die Bürgersprechstunde an unterschiedlichen Wochentagen und zu unterschiedlichen Tageszeiten an. Die Termine im September folgen in Kürze.

1 Kommentar zu „Bürgermeisterkandidat Juan Carlos Palmier: ZUHÖREN wird bei mir großgeschrieben!“

  1. Kommentar von Herbert Twiefel vom 22.08.2020 um 20:53 Uhr

    Hallo, 

     

    Die Grünen sind ja eigentlich aufgrund ihrer Einstellung für eine gute Radwege- Infrastruktur. 

    Aber in Harsewinkel hört man von den Grünen da nur wenig, und wenn ist es genauso wie bei Konkurrenz es wird hier oder da ein wenig gemacht oder gefordert. Oft dauert es Jahre bis Mängel beseitigt werden (z. B. Brockhäger Str.)

    Wir brauchen für Harsewinkel, in der Verwaltung eine gut geschulte, kompetente Person, die sich auch mit der ERA 2010 auskennt und am besten selber auch die Alltagswege mit dem Fahrrad fährt.

    Die sich die dann die Alltagswege anschaut, und qualifizierte Vorschläge macht und dann auch durchsetzt, wie man es den Radfahren in Harsewinkel leichter macht.

    Die Person sollte nicht dem Bauamt unterstellt sein (da wir vieles falsch gemacht) sondern dem Bürgermeister!

    Nur durch eine gute Radwege- Infrastruktur bringt man die Leute auf das Fahrrad!

     

     

     

    Wenn ich beobachte wie sich ältere Personen durch die Umlaufsperren „quälen“  (absteigen und schieben)

    dann fahre ich doch nicht mit dem Rad zum Einkaufen, ich nehme das Auto.

     

    Jetzt ist der richtige Zeitpunkt hier endlich umzusteuern!!

Kommentar schreiben

Diesem Artikel können keine Kommentare mehr hinzugefügt werden.
Datenschutzhinweis · Impressum · nicht angemeldet. Login / Registrieren

cc-by-sa DE 3.0 Die durch Bündnis 90/Die Grünen Harsewinkel erstellten Inhalte sind nach dem deutschen Urheberrecht geschützt.
Sofern nicht anders angegeben, stehen die Texte dieser Seite unter einer Creative-Commons-Lizenz:
Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 DE
no_og
no_og
no_og
x
lade... Bild