GRÜNE Harsewinkel

Kein Tempo 20 auf der Münsterstraße

Kein Tempo 20 auf der Münsterstraße

2.11.2012 von Henrik Gebauer

Wir stellen uns gegen Forderungen, die verkehrsberuhigte Zone im Stadtzentrum durch eine Tempo-20- oder gar Tempo-30-Strecke zu ersetzen. „Wer durch eine Spielstraße mit 20 km/h fährt, der wird noch schneller fahren, wenn die 20 km/h erlaubt sind”, sagt Fraktionsmitglied Henrik Gebauer. Eine verkehrsberuhigte Zone ist auch nicht nur durch die Höchstgeschwindigkeit gekennzeichnet, sondern bedeutet eine Gleichberechtigung aller VerkehrsteilnehmerInnen. Die Abschaffung wäre deshalb ein ganz klarer Rückschlag für alle, die zu Fuß in der Stadt unterwegs sind. Das können auch die Gewerbetreibenden nicht wollen. Behauptungen, die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit sei mit einem Auto gar nicht einzuhalten und mit dem Fahrrad kippe man leicht um, widersprechen wir: In mehreren Gerichtsurteilen wurden Geschwindigkeiten zwischen 10 und 15 km/h für zulässig gehalten. Das Gesetz schreibt die oft genannte Zahl 7 km/h gar nicht vor. Es gibt also keine technischen Hürden, sich an die Geschwindigkeit zu halten.

Wir haben vor der Asphaltierung vor der jetzt beklagten Situation gewarnt. „Die Münsterstraße hat durch den Asphalt denalten Charakter als Haupt- und Vorfahrtsstraße zurückerhalten und wurde gleichzeitig versuchsweise zur verkehrsberuhigten Zone erklärt. Dass dieses Experiment scheitert, war vorprogrammiert”, sagt Stephan Rieping, grünes Mitglied im Planungs- und Bauausschuss. Ortsverbandssprecher Juan Carlos Palmier ergänzt: „Der Straßenbelag auf der Münsterstraße ist besser als auf so mancher Autobahn". Aber jetzt muss man das Beste aus der Situation machen.

2010 hatten wir eine Fußgängerzone beantragt, die unter anderem am Widerstand der Gewerbetreibenden scheiterte. Sinnvoll wäre es aus unserer Sicht, zumindest den PKW-Durchgangsverkehr in der Innenstadt vollständig zu verhindern. Vorstellen können wir uns dazu, die Durchfahrt durch Pömpel auf einer Linie zwischen Bella und Horsthemke zu sperren. Autos könnten dann immer noch bis vor die Ladentür fahren, wenn es denn unbedingt sein muss. Die Innenstadtroute als bloße Abkürzung, wäre dann aber tabu. Langfristig wollen wir uns weiterhin für eine Fußgängerzone auf dem Alten Markt einsetzen.

Datenschutzhinweis · Impressum · nicht angemeldet. Login / Registrieren

cc-by-sa DE 3.0 Die durch Bündnis 90/Die Grünen Harsewinkel erstellten Inhalte sind nach dem deutschen Urheberrecht geschützt.
Sofern nicht anders angegeben, stehen die Texte dieser Seite unter einer Creative-Commons-Lizenz:
Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 DE
no_og
no_og
no_og
no_og
x
lade... Bild