GRÜNE Harsewinkel

Verkehrspolitik

Verkehr und individuelle Mobilität ist der Bereich mit dem höchsten Klimaschutz-Potenzial, aber auch derjenige mit den geringsten Erfolgsquoten bei der Emissionsverringerung. Wir fordern daher, kommunale Verkehrsplanungen in Zukunft aus der Perspektive der nicht motorisierten Verkehrsteilnehmer zu gestalten. Die Interessen und Anforderungen der Radfahrer und Fußgänger im Nahbereichsverkehr sollen Vorrang haben.

Vorfahrt für Busse und Bahnen

Unsere Ziele:

  • Eine mindestens 30-minütige Vertaktung der Harsewinkeler Busverbindungen tagsüber mit den überregionalen Bus- und Bahnverbindungen,
  • Kundenfreundliche Unterstellmöglichkeiten an allen Haltestellen
  • Die Erhaltung des Schienennetzes für zukünftige Verkehrsplanungen zur Verlagerung des Gütertransports von der Straße auf die Schiene und Wiedereröffnung der Strecke für den Personennahverkehr.

Vorfahrt für Radfahrer/innen und Fußgänger/innen

Wir arbeiten ständig konzeptionell (z.B. Arbeitsgruppen mit interessierten Bürger/innen) und auch durch Eingabe von Anträgen am Leitbild „Fahrrad als System” für unsere Stadt, um die Bedeutung des Rades als das Fortbewegungsmittel innerhalb unserer Stadt zu fördern.

Wenn das Fahrrad mehr benutzt werden soll, muss es mit anderen Verkehrsmitteln mithalten können, und zwar hinsichtlich Zeit, Sicherheit und Komfort. Dies erfordert eine ansprechende Infrastruktur mit Wegen, die direkte und komfortable Fahrten mit dem Fahrrad ermöglichen, sicher sind und auch als sicher empfundenen werden. Ein gut zusammenhängendes Radverkehrsnetz ist die Basis für eine gut funktionierende Radverkehrsinfrastruktur. Wir haben eine Radwegenetz-Analyse als Grundlage unterstützt, um das Radwegenetz unserer Kommune zu optimieren.

Unsere Forderungen:

  • Eine Fußgängerzone in der Innenstadt und damit verbunden ein Parkplatzkonzept mit dem Ziel, gute Parkplätze im Sinne der Kaufleute für die Kundschaft und für Taxis zur Verfügung zu stellen. Eine Fußgängerzone trägt nicht nur zu einer fußgänger- und fahrradfreundlichen Innenstadt bei, sondern verhindert auch den Sprung zurück in alte Zeiten. Da das Verbundpflaster der Münsterstraße die Belastung durch den für den Durchgangsverkehr nicht aushält droht die erneute Asphaltierung der Münsterstraße. Damit wird die Münsterstraße trotz Gebotsschildern wieder eine Straße, die nur den Autofahrern gehört.
  • Städtische Werbung an den Schulen und Kindergärten für das Fahrrad als Verkehrsmittel im Sommer, um das ökologische Bewusstsein und Handeln von Kindern zu fördern bzw. zu stärken.
  • Ein attraktives zusammenhängendes Radverkehrsnetz in einer sicher empfundenen Verkehrsumgebung, verbunden mit dem Ausbau von Radfahrstraßen als Verbindungsachsen zwischen den Ortsteilen, den Wohngebieten und den Spiel- und Freiflächen
  • Flächendeckendes Aufstellen von Stellplätzen für Fahrräder im Innenstadtbereich von Harsewinkel, in Marienfeld und Greffen, an allen Haltestellen, vor Geschäften und öffentlichen Gebäuden
  • Rad- und fußgängerfreundliche Ampelregelungen

Wichtige Gründe zur Förderung des Radverkehrs

  • Eine höhere Fahrradnutzung trägt zur Steigerung der Umwelt- und Lebensqualität durch Verbesserung der ökologischen Bilanz einer Stadt bei.
  • Der Umstieg vom Auto auf das emissionsfreie Fahrrad ist der Hebel, um im kommunalen Bereich nachhaltige Erfolge beim Klima- und Ressourcenschutz zu erzielen.
  • Radfahren ist gesund, steigert die Lebensqualität und ist in jeder Beziehung unschlagbar preiswert.
  • Ein Fahrrad beansprucht beim Fahren und Parken ein viel weniger Platz als ein Auto.
  • Das Fahrrad gewährleistet gerade auch für ältere und ganz junge Menschen sowie Bürger/innen ohne eigenes Auto eine eigenständige Mobilität.

Harsewinkel braucht mehr Fahrradfreundlichkeit!

Datenschutzhinweis · Impressum · nicht angemeldet. Login / Registrieren

cc-by-sa DE 3.0 Die durch Bündnis 90/Die Grünen Harsewinkel erstellten Inhalte sind nach dem deutschen Urheberrecht geschützt.
Sofern nicht anders angegeben, stehen die Texte dieser Seite unter einer Creative-Commons-Lizenz:
Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 DE
no_og
no_og
no_og
no_og
x
lade... Bild