GRÜNE Harsewinkel

Februar 2007

Beteiligung von Kindern u. Jugendlichen

27.02.2007 von Andreas Faulhaber

Der Sozialausschuss beschloss in seiner Sitzung im Januar 2007 das endgültige "Aus� für das Harsewinkler Jugendparlament. Plötzlich wird die Politik wach und es beginnt das große Nachdenken und die Zeit der Schuldzuweisungen. Wir haben die Existenz des Jugendparlamentes in der Vergangenheit immer kritisch gesehen, weil wir uns für Jugendliche andere politische Beteiligungsformen wünschen. Das Scheitern des Jugendparlamentes bestätigt uns in unserer Meinung. Junge Menschen brauchen kein �Miniparlament� in dem sie Demokratie üben können, sondern Formen von politischer Beteiligung, die ihrer Art sich für ihre Belange zu engagieren entsprechen. Genau das und nicht etwa die schon jetzt vorhandenen guten Mitgestaltungs-möglichkeiten für Jugendliche in Schulen und Jugendhäusern ist auch die Ursache dafür, dass eine Moderation für das Jugendparlament nicht ausreicht, um junge Menschen zur Mitarbeit zu motivieren. Diese Meinung wurde im Ausschuss auch von den anwesenden Sozialpädagogen der Harsewinkler Jugendhäuser bestätigt. Nach Jahren sind wir wieder bei den Forderungen unseres Antrages vom März 1999 angelangt: �Eine zentrale Erweiterung der beschriebenen Interessensvertretung stellt die Partizipation von Kindern und Jugendlichen an den sie direkt betreffenden Entscheidungen in Harsewinkel dar. Erste Schritte in Richtung einer solchen Partizipation wurden in Harsewinkel im Bereich der Schulhof- und Spielraumplanung getan. Nun geht es darum, geeignete Modelle (z.B. Kinderforen, Kinderbüro) zu entwickeln und Projekte zu begleiten, die es Kindern und Jugendlichen in Zukunft ermöglichen, ihre Interessen zu artikulieren und ihre Vorstellungen zu realisieren.� Die Bildung von regelmäßig stattfindenden Kinder- und Jugendforen wird auch von den in Harsewinkel tätigen Sozialpädagogen und dem ehemaligen Moderator des Jugendparlamentes als geeignete Maßnahme zur Partizipation von Jugendlichen vorgeschlagen. Unser Antrag, eine Konzeption für solche Foren im Laufe dieses Jahres zu entwickeln und im Sozialausschuss zu beraten, wurde einstimmig angenommen.

» weiter lesen...

Datenschutzhinweis · Impressum · nicht angemeldet. Login / Registrieren

cc-by-sa DE 3.0 Die durch Bündnis 90/Die Grünen Harsewinkel erstellten Inhalte sind nach dem deutschen Urheberrecht geschützt.
Sofern nicht anders angegeben, stehen die Texte dieser Seite unter einer Creative-Commons-Lizenz:
Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 DE
no_og
no_og
no_og
no_og
x
lade... Bild